Peter G. Rathmann

Der „Seniorchef“ des RathmannVerlages kam im September 1941 zur Welt. Im Alter von neun Jahren entdeckte er seine ausgeprägte Neigung zum Pferdesport, die ihn seitdem sein ganzes Leben begleitet und eine Konstante im Berufsleben geworden ist. Peter G. Rathmann hat sich zum Schriftsetzer ausbilden lassen und absolvierte in Bayern in einer Druckerei zusätzlich eine kaufmännische Ausbildung. Vertrieb und Organisation sind ihm genauso vertraut wie das Handwerk.

 

Im Jahr 1968 machte er sich selbstständig und erwarb von seinem Vater die Firma Rathmann Druck in Kiel. Sein Anliegen war es, das Unternehmen weiterzuentwickeln, zu modernisieren und neu aufzustellen. Dazu bedarf es der Fähigkeit, Visionen entstehen zu lassen, realistisch die Machbarkeit einzuschätzen und kritisch die Zukunftsfähigkeit zu beurteilen. Peter G. Rathmann ist auch heute noch Mitglied der Geschäftsführung und steht seinem Sohn mit Rat und Tat zur Seite. Der Seniorchef verfolgt dabei indes den Grundsatz, dass ein „gutes Pferd notwendig ist, reiten muss man es allerdings allein“.

 

Der Einstieg von Philip Rathmann in den Verlag im Jahr 2000 erlaubte dem Firmengründer, sich mehr auf die Baltic Horse Show zu konzentrieren. Das Reitturnier in der Kieler Ostseehalle wurde von Peter G. Rathmann zusammen mit dem damaligen Partner Jörg Münzner 1990 ins Leben gerufen und knüpfte an die alte Tradition der Kieler Hallenturniere an, die zuvor gut 30 Jahre lang brachlag. Heute zählt die Baltic Horse Show in Kiel zu den renommiertesten Veranstaltungen der europäischen Turnierszene mit einem außergewöhnlich vielseitigen Programm, das gesellschaftliche, wirtschaftliche und auch sportpolitische Aspekte einbindet und damit ganz neue Wege beschritten hat.

 

Bereits ab 1978 initiierte Peter G. Rathmann die Raisdorfer Turniertage, die binnen kurzer Zeit Teilnehmer aus ganz Deutschland und Europa anzog, und später am selben Ort die Veteran-Jumping-Riders-Turniere. Seine eigene reiterliche Ausbildung, die in Pinneberg begann, vollendete Peter G. Rathmann in den 60er-Jahren bei Oberst Horst Behrend und ritt in dieser Zeit auch international bei allen bedeutenden Turnieren auf dem Kontinent.