Meteor-Preis

Meteor-Preis

Meteor-Preis

Meteor-Preis

Meteor-Preis

Meteor-Preis

Meteor-Preis

Meteor-Preis


 

Der Meteor Preis gehört zu den prestigeträchtigen Auszeichnungen seit der ersten Verleihung im Jahr 2008. Außergewöhnliche Verdienste und Leistungen von Menschen, die sich besonders für den Sport und die Zucht einsetzen, werden mit diesem Preis gewürdigt.

 

 
Bisherige Preisträger

2008: ARD-Kommentator Hans-Heinrich Isenbart
2009: FN-Präsident und NOK-Vize Dieter Graf Landsberg-Velen
2010: Bundestrainer Herbert Meyer
2011: Springreiter Peter Luther
2012: Warsteiner Brauerei/Catharina Cramer
2013: Reiterin und Mäzenin Madeleine Winter-Schulze
2014: Herbert Blöcker (posthum)
2015: Pferdezüchter und Richter Hans-Helmut Sievers
2016: Der langjährige Geschäftsführer des PSH Dieter Stut und Landestrainer des PSH Detlef Peper
2017: Breido Graf zu Rantzau, Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)
2018: Donata von Preußen, langjährige Chefredakteurin des Magazins "Pferd+Sport"
2019: Klaus Christian Plönzke, IT-Unternehmer und Gründer des Internetportals ClipMyHorse.TV

 

Der ehemalige Springreiter und Erfolgstrainer Sönke Sönksen ist Meteor-Preisträger 2020. Die feierliche Übergabe des Preises, der von der Fördergemeinschaft Holsteiner Masters in jedem Jahr verliehen wird, sollte am 22. September im Schloss Bredeneek in Lehmkuhlen in Anwesenheit der schleswig-holsteinischen Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, stattfinden. Für die Laudatio war Alois Pollmann-Schweckhorst gewonnen worden. Nun haben sich die verantwortlichen Organisatoren entschlossen, die Preisverleihung coronabedingt auf das Frühjahr 2021 zu verschieben.