Der Auftakt des Kuschel Cups wird in Elmshorn gefeiert

(Elmshorn) Der Titel der Serie ist neu – aber das Anliegen der Organisatoren dasselbe geblieben: die Förderung des Nachwuchses im Spring- und Dressursattel im Norden. Zwölf Jahre lang firmierte das Engagement unter dem Namen LVM Cup. Dieser Hauptsponsor stieg aus, aber sofort stand ein Neuer an der Seite der jungen Reitertalente, um sie in ihrem Sport zu unterstützen: die R+V Generalvertretung Kuschel aus Hardebek. Nun wird die erste Etappe in Elmshorn gefeiert.

„Wir kennen die Serie seit langem und wissen, welchen Stellenwert sie im Land hat“, erklärt Alexander Kuschel, Inhaber der Generalvertretung. „Deshalb war es für uns keine Frage, dieses Prüfungsformat nun unter dem Namen Kuschel Cup fortzusetzen.“ Der Kuschel Cup ist ausgeschrieben für Junioren des Jahrgangs 2004 und jünger, aus den Leistungsklassen vier und fünf, die Stammmitglied in einem dem Pferdesportverband Schleswig-Holstein oder dem Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg angeschlossenen Reitverein sind.

Über sechs hochkarätige Stationen führt der Weg zum großen Finale im Herbst nach Negernbötel. Die erste Gelegenheit, ihr reitsportliches Können auf öffentlicher Bühne zu präsentieren, bekommen die Athleten in Frack und Zylinder im Rahmen des Jugendturniers in Elmshorn vom 1. bis 3. Juli. Am Samstag, den 2. Juli, gilt es, sich ab 19 Uhr in einer Dressurprüfung der Klasse L für den gefeierten Saisonabschluss zu empfehlen. Es qualifizieren sich die drei Erstplatzierten, teilt sich die Prüfung in zwei Abteilungen, sind jeweils Platz eins und zwei der jeweiligen Abteilung dabei.
Peter G. Rathmann vom RathmannVerlag, der die Nachwuchsserie vor über zwölf Jahren ins Leben gerufen hat, ist schon jetzt begeistert: „Zum einen danke ich Alexander Kuschel von Herzen, dass er sich mit seiner R+V Generalvertretung für die Fortsetzung dieser wertvollen Jugendförderung stark gemacht und eingesetzt hat. Zum anderen weiß ich, dass die jungen Reiter in Elmshorn beste Bedingungen vorfinden werden und so einem glanzvollen Auftakt des Kuschel Cups nichts im Wege steht.“


Die Etappen:
1. bis 3. Juli Elmshorn Dressur
6. bis 10. Juli Hörup Springen
15. bis 17. Juli Ahrensfelde Dressur und Springen
20. August Schnarup Thumby Springen
21. August Kellinghusen Dressur und Springen
27. bis 28. August Schenefeld Dressur

Alexander Kuschel freut sich auf die erste Etappe des Kuschel Cups 2022 in Elmshorn. (Foto: Privat)