Fohlenauktion Bundesturnier 2021 – Kollektion online

Am Abend des 24. Juli betreten 25 Elitefohlen des Jahrgangs 2021 im Rahmen des 30sten Trakehner Bundesturniers den Auktionsring in Münster-Handorf. Wie im Vorjahr findet die Versteigerung mit Auktionator Thomas Münch im Hybridformat statt, mit zahlreichen Geboten vor Ort, am Telefon und online – und angesichts der Topqualität des Fohlenjahrgangs 2021 sind spannende Bieterduelle garantiert.

 

Für die zweite Auflage der Open Air Hybridauktion hat die Zuchtleitung des Trakehner Verbandes bundesweit Spitzenqualität für künftige Aufgaben in Zucht und Sport gesichtet und eine Kollektion zusammenstellen können, in der 22 Väter 25 Auktionsfohlen stellen. Die jungen Hengste Ganderas, Karakallis, Kavalli, Kronberg und Tempelhof schicken Vertreter ihres Premierenjahrgangs. Mit Freiherr von Stein, Helium und Speedway grüßen drei junge Trakehner Vererber, die selbst bereits Siege und Platzierungen in Dressurprüfungen der Klasse S aufweisen und zudem schon mit herausragender Nachzucht Begehrlichkeiten wecken konnten.

 

Zu den vielfach bewährten Vätern der Kollektion 2021, die ebenfalls alle in schweren Prüfungen hocherfolgreich waren und sind, zählen die Dressurvererber Blanc Pain, Millennium, Niagara, Schwarzgold und Singolo sowie der in seiner Heimat Frankreich im Parcours vielfach siegreiche Anglo-Araber L’Elu de Dun AA. Ganz besondere Raritäten entsenden posthum drei Hengste, die nur noch mit Tiefgefriersperma im Deckeinsatz sind: Münchhausen, seinerzeit Siegerhengst und unter Fie Skarsoe Nationenpreissieger für Dänemark, der unvergessene Latimer, dessen Sohn Erlentanz für Großbritannien aktuell zur internationalen Grand Prix-Spitze gehört, und der S-Sieger Donaudichter überzeugte bei der Vorauswahl ebenfalls mit einem Ausnahmefohlen.

 

Aus der Riege der überragenden Mütter seien hier stellvertretend drei besondere Stuten genannt: Die Grafenstolz-Tochter Fatima, Mutter der in Österreich S***-erfolgreichen jungen Stute Fleur und des gekörten Hengstes Fellini, begleitet ihr diesjähriges Fohlen von Singolo in den Auktionsring. Die Stute Sasuela von Oliver Twist, mit einem Hengstfohlen von United Affair an ihrer Seite, ist eine mütterliche Schwester der gekörten Hengste Singolo, Shapiro, San Silviano und Sir Oliver. Mutter von zwei Trakehner Springhengsten der Sonderklasse, Tecumseh und Tempelhof, ist die Stute Tarya, die in Münster-Handorf ihr Hengstfohlen des weißrussischen Trakehner Hengstes Göteborg präsentieren wird.

 

Das 30ste Trakehner Bundesturnier findet vom 23. bis 25. Juli im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf statt. Weit über 500 Pferde sind in den 30 Prüfungen von den Equitop Myoplast Reitpferdechampionaten bis zu Dressur- und Springprüfungen der Klasse S genannt – und die Bundesturnier Fohlenauktion am Samstagabend um 19.30 Uhr ist ein Höhepunkt der Turniertage. Das Bieten ist live vor Ort, am Telefon oder online möglich, die Registrierung für Online-Gebote kann bis Auktionsbeginn unter www.trakehner-verband.de erfolgen. Der Eintritt zum Trakehner Bundesturnier ist an allen Veranstaltungstagen frei und Zuschauer sind willkommen, müssen sich jedoch zur Einhaltung der Infektionsschutzbestimmungen direkt vor Ort oder im Vorfeld unter www.trakehner-verband.de registrieren.

 

Die Kollektion der Trakehner Bundesturnier Fohlenauktion 2021 geht am Mittwoch, den 14. Juli online unter www.trakehner-verband.de – mit Fotos und Videos sowie einer Präsentation der Fohlen in deutscher und englischer Sprache.

 

Eine Offerte der Trakehner Fohlenauktion am 24. Juni in Münster-Handorf ist dieses Stutfohlen des Spitzenvererbers Millennium aus einer Mutter des bis CCI4* erfolgreichen Hengstes Glücksruf I. (Foto: Stephan Bischoff)